DIE PROTAGONISTEN

MAHJA AFROSHEH wuchs in Deutschland als Kind von iranischen Einwanderern auf und war bei den Dreharbeiten 22 Jahre alt. Neben ihrem Jurastudium engagiert sie sich bei „Arrival Aid“, einer Initiative für Flüchtlinge. Im Moment befindet sie sich in der Vorbereitung für das Erste Staatsexamen und arbeitet am Lehrstuhl für Strafrecht von Prof. Dr. Engländer and der LMU.

NINA SCHWARTZ  verbrachte ihre letzten beiden Schuljahre in Großbritannien. Im Oktober 2013 nahm  sie ihr Jurastudium an der LMU München auf. Letztes Semester hat sie ihren Schwerpunkt in Völkerrecht abgeschlossen und befindet sich nun in der Staatsexamensvorbereitung. Im Moment arbeitet sie als studentische Hilfskraft beim philippinischen Honorarkonsulat. Sie betreute das Münchner Jessup-Team 2017.

CLEMENS HUFELD ist während der Dreharbeiten 20 Jahre alt. Seine vier letzten Schuljahre verbrachte er in Großbritannien. Neben seinem Jurastudium studiert er Anglistik. Momentan bereitet er sich auf das Staatsexamen vor, studiert Umweltstudien und macht Rhetoriktraining für das neue Jessup-Team.

 

CELIA DIEDERICHS lebte mit ihrer Familie vier Jahre in Peking und besuchte dort die Schule. Ihre vier letzten Schuljahre verbrachte sie an der Munich International School in Starnberg. Im Moment arbeitet sie auf den Abschluss des ersten Staatsexamens hin. Nebenbei wird Celia als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich internationaler Streitbeilegung tätig sein.

FLORIAN KNERR (Coach) hat im Jahr 2008 selbst am Jessup Moot Court teilgenommen. Seit dieser Zeit ist der Wettbewerb ein fester Teil seines Lebens. Passend dazu hat er sich im Studium unter anderem auf das Völkerrecht spezialisiert. Nach einigen Jahren als wissenschaftlicher Mitarbeiter in München und einem Masterstudium in den USA konnte Florian sein Know-How als Coach der Münchner Jessup Teams der Jahre 2015 und 2016 einsetzen. Seit Mai 2016 ist er Referendar beim Landgericht Zweibrücken.

PHILIP NEDELCU (Coach) wurde 1993 in München geboren und ist dort aufgewachsen. Seit 2011 studiert er Jura an der LMU München. Derzeit befindet er sich in den letzten Zügen der Vorbereitung auf das erste Staatsexamen, welches im März 2018 ansteht. Während des Studiums hat er 2013/14 fast ein Jahr im Auslandsstudium in Seoul, Südkorea verbracht. Dort wurde sein ohnehin schon bestehendes Interesse für das Völkerrecht noch verstärkt. Nach seiner Rückkehr nahm Philip daher zweimal in Folge am Jessup Moot Court teil, zunächst als Teilnehmer, dann als Coach.
Neben dem Studium arbeitet Philip seit 2012  am Lehrstuhl für Völkerrecht und Öffentliches Recht der LMU.

MICHAE STRECKER (Rhetorik-Coach)  Bereits als kleines Kind begleitete Michael Benjamin Strecker seinen Vater regelmäßig wenn dieser im Rahmen seines Einmannbetriebs „Demokratiebedarf“ zu Festivals und Demonstrationen fuhr um dort selbst entworfene politische Motive auf Aufklebern, Plakaten, u.Ä. verkaufen. Diese Erfahrungen sowie eine Weltreise nach dem Abitur ließen ihn Rechtswissenschaften (LMU München) und Politikwissenschaften (HfP München) gleichzeitig studieren. Während der Dreharbeiten wurde Michael 25 Jahre alt. Zurzeit bereitet er sich im Selbststudium auf das Erste Juristische Staatsexamen vor.