Künstliche Paradiese
EIN DOKUMENTARFILM VON CLARA TRISCHLER

Mexikanische Ureinwohner_innen simulieren eine illegale Grenzüberquerung als Touristenattraktion. Aus den USA deportierte  Mexikaner, die nun getrennt von ihren Familien zurück in Mexiko ein Leben zwischen zwei Welten führen und eine Wüstengemeinschaft die kurz davor steht, den tagelangen Marsch in die USA auf sich zu nehmen. Paraísos  erzählt eng verwoben Geschichten über die Sehnsucht nach einem anderen Ort und dem Leben entlang der Grenze zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten.

Deutschland/Österreich 2018

Status: in Produktion

 

Buch & Regie: Clara Trischler

Kamera: Carolina Steinbrecher

Produzenten: Thomas Herberth, Florian Brüning

Produktion: Horse&Fruits Wien / München

In Koproduktion mit der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Rundfunk Berlin-Brandenburg

Mit Unterstützung von Medienboard Berlin-Brandenburg