Wanderjahre
EIN DOKUMENTARFILM VON MELANIE LIEBHEIT & GEREON WETZEL

In WANDERJAHRE begleiten wir Agnes, eine Spitzenköchin von morgen auf ihrem steinigen Weg ganz nach Oben. Die junge, talentierte und frisch gebackene Kochweltmeisterin führt uns auf ihrer Reise durch die spannendsten Facetten zeitgenössischer Spitzengastronomie, immer ihr Ziel vor Augen mit einer eigenen Handschrift selbst als Chefköchin erfolgreich zu werden. Ihre unbedingte Leidenschaft trifft dabei auf die Routinen und Hierarchien einer eingeschworenen Männergemeinschaft von Spitzenköchen.

Vor dem Hintergrund einer kulinarischen Entdeckungsreise erzählen wir dabei das Generationenportrait einer jungen Frau, die nicht nur in ihrem handwerklichen Können die Herausforderung sucht und ihren Platz in der Welt des Kochens finden möchte, sondern auch Traditionen und Hierarchien in Frage stellt. Wie geht die Küche von morgen mit den drängenden Themen von Gleichberechtigung um? Oder wie hält es die Gastronomie mit unserer Verantwortung gegenüber der Natur? In einer Arbeitswelt, die immer noch für ihre hierarchischen Strukturen, ihren rauen und sexistischen Umgangston und für ihr familienfeindliches Arbeitspensum verschrien ist, wird sie sich mit ihrer offenen Art und ihrem bodenständigen Feminismus zwangsläufig positionieren müssen.

WANDERJAHRE dokumentiert also nicht nur eine leidenschaftliche Reise zur Meisterschaft in einem Beruf, sondern hält in einem sehr persönlichen und intimen Portrait fest, wie sich auf dieser Reise Haltung und Charakter bilden. Abseits vom üblichen Personenkult der Küchenchefs bietet der Film einen differenzierten und einmaligen Einblick in fünf der spannendsten Häuser in der Welt der Sternegastronomie und in den radikalen Wandel, den diese Branche im Lichte der gesellschaftlichen Umwälzungen gerade durchläuft.

Deutschland/Österreich
Format: Digital Video / DCP
Länge: 90 Minuten

Status: In Entwicklung

 

Regie: Melanie Liebheit & Gereon Wetzel

Kamera: Gereon Wetzel

Protagonistin: Agnes Karrasch

Produzenten: Thomas Herberth, Florian Brüning, Alireza Golafshan

Produktion: Horse&Fruits 

In Koproduktion mit der ORF

Mit Unterstützung von FFF Bayern, ÖFI, Filmfonds Wien